Grosse Literatur und versteckte Naturparadiese, spannende Führungen und kulinarische Genüsse, Spass für Familien und idyllische Pärke – das alles und noch viel mehr gibt es in und um Olten. 

Auf literarischen Pfaden durch Olten

Ein Spaziergang durch Olten ist auch eine Reise in die Fantasie, denn hier werden Geschichten erzählt! Schweizer Schriftstellergrössen wie Pedro Lenz und Alex Capus wohnen hier, Peter Bichsel und Franz Hohler sind in Olten aufgewachsen. Und so nehmen die genannten Autoren und 16 weitere die Besucherinnen und Besucher mit auf eine inspirierende literarische Tour durch die Stadt an der Aare. Der Schweizer Schriftstellerweg in Olten führt nicht nur zu den malerischsten Winkeln der Stadt, sondern auch zu insgesamt 60 Hörstationen, wo die Autorinnen und Autoren ihre spannenden, lustigen, nachdenklichen, aber immer inspirierenden Geschichten erzählen. Lassen Sie sich von Olten in die weite Welt der Schweizer Literatur entführen!

Schweizer Schriftstellerweg

Auch Familien lieben Oltens literarische Seite. Der beliebte Schweizer Kindermusiker Christian Schenker aus Olten singt und erzählt auf der Familientour Christian Schenker. Der etwa zweistündige Rundgang führt kreuz und quer durch die autofreie Altstadt. An jeder der elf Hörstationen unterwegs gibt es eine kurze Geschichte oder ein Lied zu hören. Die dazugehörige kostenlose Entdeckerkarte erzählt zusätzlich viele spannende Informationen und sorgt mit kniffligen Zählfragen für extraviel Rätselspass unterwegs. Zur Familientour brachte Christian Schenker die CD "Chumm, mir boue e Isebahn" heraus, die wie auch die Entdeckerkarte im Tourist Center in Olten erhältlich ist. Für alle Kinder gibt es bei Abgabe der Entdeckerkarte im Tourist Center eine tolle Überraschung – "süss und erfrischend" zugleich!

Familientour Christian Schenker Olten

Um die beiden Touren zu begehen, genügt ein Smartphone oder Tablet. Die Geschichten und Lieder werden über den gescannten QR-Code vermittelt. Die Familientour Christian Schenker dauert etwa zwei Stunden, eine Standardroute eines Schriftsteller mit acht Stationen rund 45 Minuten. Die Touren und Stationen können jedoch nach Lust und Laune kombiniert werden.

Wussten Sie, dass...?

Wer kennt Olten wirklich? Im Haus der Museen gibt es viel zur Stadt und Region zu entdecken! Seit Ende 2019 vereint das Haus auf drei Stockwerken das Naturmuseum Olten, das Historische Museum Olten und das Archäologische Museum Kanton Solothurn. Die Dauerausstellungen der drei Museen präsentieren die vielfältige Flora und Fauna der Region, die Geschichte und Alltagskultur der Stadt, das Leben von eiszeitlichen Jägern und römischen Stadtbewohnern und vieles mehr! Eine "Kinderspur" führt die jungen Besucherinnen und Besucher durch alle Ausstellungen.

Wenige Minuten von Olten liegt Aarburg mit seiner markanten Festung aus dem 12. Jahrhundert, die hoch über der Aare thront. Ein Kleinstadtjuwel, das sich zu entdecken lohnt! Verschiedene spannende Führungen verraten die Geheimnisse und Geschichte der mittelalterlichen Stadt: Wieso fliesst die Aare hier rückwärts? Wieso verschwand der Fährimann nach dem Bau der Kettenbrücke? Was geschah in acht Jahrhunderten in der Festung Aarburg?

Aarburg

Natur pur erleben rund um Olten

Eine wildromantische Märchenwelt erwartet Wanderfreunde in der Tüfelsschlucht. Über 32 Brücken und Stege geht der Weg vorbei an steilen Felswänden, moosbewachsenen Grotten und Höhlen und rauschenden Wasserfällen. Das malerische Naturparadies erfrischt bei einer gemütlichen Wanderung gerade an heissen Sommertagen!

Tüfelsschlucht

Von den Jurahöhen aus ist der Ausblick auf die Alpen schlicht einmalig. Die Jurahöhen-Beizentour lohnt sich aber auch für den kulinarischen Genuss, denn sie führt zu den schönsten Bergbeizen der Region. So wird die rund 15 Kilometer lange Wanderung zwischen Oensingen und Egerkingen von gemütlichen Pausen und feinen lokalen Spezialitäten unterbrochen.

Immer der Aare entlang führt die Waldwanderung von Olten nach Aarau. Die vier bis fünf Stunden entlang des malerischen Fluss sind ein spannendes Naturerlebnis und bieten Zeugnis moderner Zivilisation zugleich. Auf etwa halber Strecke lohnt sich das Verweilen in der idyllischen englischen Parkanlage des Bally Park Schönenwerd mit seinen Pagoden, Grotten und den Pfahlbauten in Kleinformat. Auch ein Abstecher zum Schloss Wartenfels und dessen prächtiger Parkanlage ist empfehlenswert. 

Bally Park Schönenwerd

Kommentar